South Stuttgart

Inoffiziell gehört das Heusteigviertel, eines der beliebtesten Viertel in Stuttgart, zum Stuttgarter Süden. Es ist geprägt von Gründerzeit- und Jugendstilarchitektur und bietet künstlerischen Charme, viele Cafés, Restaurants sowie kleine Geschäfte.

Dabei braucht Stuttgart-Süd das Heusteigviertel gar nicht, um einer der angesagtesten Stadtbezirke zu sein. Hier laden noch viel mehr Plätze dazu ein, sich wohlzufühlen. Zum Beispiel das Lehenviertel: Früher gab es dort nur Gärten und Weinberge. Etwa ab 1900 wurden Straßen angelegt und prächtige Wohnhäuser gebaut – teils nach historischen Vorbildern, teils im Jugendstil. Heute stehen die Häuser unter Denkmalschutz, und das Viertel zählt zu den schönsten und architektonisch wertvollsten der Stadt. Hier und im ganzen Süden finden sich zahlreiche Theater und Galerien wie auch einige kleine Bars und Kneipen.

Neben kulturellen Highlights bietet der Stadtbezirk auch Rückzugsorte, unter anderem das Naturparadies des Bopsers. Der ungewöhnliche Name bezeichnet sowohl einen Berg als auch einen Stadtteil, der den Fernsehturm und das sogenannte Teehaus im Weißenburgpark beherbergt sowie weitere kleinere Sehenswürdigkeiten, auf die man erst bei genauem Hinsehen aufmerksam wird. Zudem findet sich hier ein Wohngebiet mit architektonisch bemerkenswerten Villen. Weitere Tipps zum Stuttgarter Süden haben unsere Stuttgarter Gruppen für dich.

Misch Misch

Tübinger Straße 95

Die Mission von Misch Misch ist es, guten Kaffee unter die Leute zu mischen. Daneben gibt es hier auch köstliche süße und herzhafte Leckereien, die nicht nur die Herzen von Kaffeeliebhabern höherschlagen lassen.

Mo-Do 8-18 Uhr, Fr 8-19 Uhr, Sa 10-19 Uhr

Marienplatz

Rund um den Marienplatz findet man Szenerestaurants, hippe Bars und Cafés. Hoch hinaus geht es von hier aus mit der Zahnradbahn bis Degerloch. Im Sommer findet das beliebte Marienplatzfest statt, bei dem Besucher in den Genuss von Kunstaktionen, Livemusik, Drinks und kulinarischen Köstlichkeiten kommen.

Seilbahn

Südheimer Platz

Ein liebenswertes Überbleibsel aus der Vergangenheit ist die Stadtseilbahn, die Besucher vom Südheimer Platz bis zum Waldfriedhof bringt. Sie wurde bereits 1929 eröffnet und steht heute unter Denkmalschutz. Ein echtes Highlight für Bahnliebhaber.

Woodpecker-Trail

Helene-Pfleiderer-Straße

Hier geht es actionreich zu: Mutige und erfahrene Sportler können mit ihren Rädern Downhills fahren. Nach dem Überwinden von 120 Meter Höhenunterschied und von 27 verschiedenen Hindernissen auf rund einem Kilometer gelangt man ans Ende der Strecke – mit einem Puls von 180.Täglich von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang, bei schlechten Witterungsbedingungen ggf. geschlossen

Blauer Weg

Der Blaue Weg ist einer der schönsten Höhenwege Stuttgarts. Spaziergänger, Jogger und Radfahrer treffen sich hier über den Dächern Heslachs, um den herrlichen Blick über das Tal zu genießen.

Heslacher Wasserfälle

Leonberger Straße

Wasserfälle mitten in der Stadt? Ganz in der Nähe der Seilbahn findet man sie tatsächlich. Im verträumten Szenario zwischen Wald und Wiesen fühlt man sich wie in eine Fantasiewelt versetzt. Ein schöner Ort, an dem man dem Trubel der Stadt entkommt.

Biergarten Tschechen und Söhne

Humboldtstraße 44

Im Biergarten, der auf der Karlshöhe liegt, treffen sich bei schönem Wetter Menschen zu Kaffee und Kuchen oder zu Wein und kühlem Bier. Darüber hinaus gibt es hier Brote, Würstchen, Salate und schwäbische Klassiker.

Mo-So 11-24 Uhr in der Saison, abhängig vom Wetter

Grombier

Josef-Hirn-Platz 8

Ob mit Fleisch, vegetarisch oder vegan – bei den vielen Varianten von Ofenkartoffelgerichten aus dem Grombier ist für jeden etwas dabei. Hier gibt es aber auch Salate, die mit ihrem Namen wie Henrik oder Paolo und den frischen Zutaten hungrige Augen strahlen lassen.

Mo-Sa 11.30-22 Uhr